Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookie-Einstellungen

Nachrichten

  • 23.10.2021

Gesichter vor Ort in unserem Seelsorgebereich

Pastoralkoordinatoren wurden Urkunden überreicht

Heute fand am Dreifrankenstein ein Festakt statt, alle Pastoralkoordinatoren bekamen ihre Ernennungsurkunden überreicht. Die Feier umrahmte ein Wortgottesdienst. Die musikalische Leitung hatte Jutta Friedel übernommen. Wie bereits im Pfarrbrief mitgeteilt wurde, wurden um die Organisation im großen Seelsorgebereich etwas zu erleichtern alle Hauptamtlichen zum „Gesicht der Kirche vor Ort“ ernannt. In der nachfolgenden Liste finden Sie die Orte (diese sind alphabetisch sortiert) unseres SSB’s und die dazu Verantwortlichen. Altmannshausen: GR Jutta Friedel Appenfelden: Pfr. Joseph Kollathuparampil Aschbach: GR Petra Kleineisel Breitenlohe: Pfr. Joseph Kollathuparampil Dornheim: Pfr. Adam Was Elsendorf: GR Jutta Friedel Erlabronn: Pfr. Joseph M. Michael Geiselwind: Pfr. Joseph Kollathuparampil Hüttenheim: PR Andrea Friedrich Iphofen: Pfr. Adam Was Kornhöfstadt: Pfr. Joseph M. Michael Markt Bibart: PR Andrea Friedrich Oberscheinfeld: Pfr. Joseph M. Michael Reichmannsdorf : Pfr. Wolfgang Dettenthaler Scheinfeld: Pfr. Joseph M. Michael Schlüsselfeld: GR Petra Kleineisel Seinsheim: Pfr. Wilson Packiam Sugenheim: GR Jutta Friedel Tiefenstockheim: PR Andrea Friedrich Ullstadt: GR Jutta Friedel Wachenroth: GR Jutta Friedel Willanzheim: PR Peter Segna

von Brigitte Wendinger

mehr


  • 03.10.2021

Erntedank 2021

Heute wurde Erntedank gefeiert. Pfr. Joseph sagte in seiner Predigt, wir beten in jedem Gottesdienst: „Unser tägliches Brot gib und heute“, aber wir brauchen täglich auch Freude, Frieden, Freunde, und so weiter. Er bedankte sich bei den Spendern der Gaben aber auch bei allen die die Erntedankaltäre gestaltet haben.

von Brigitte Wendinger

mehr


  • 26.09.2021

Wallfahrt nach Dettelbach 2021

Eine kleine Gruppe Wallfahrer haben sich gestern bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg nach Dettelbach gemacht. Die Gruppe traf sich in Hörblach um gemeinsam einen Teil des Weges zum Wallfahrtsgottesdienst zu gehen. Die Wallfahrer zogen mit Wallfahrtspfarrer Uwe Hartmann und Pfarrer Joseph in die Kirche ein um um 16.00 Uhr den Wallfahrtsgottesdienst unter 3 G Regeln mitzufeiern. Danach machte sich die Gruppe wieder zu Fuß auf den Weg zurück nach Hörblach. Es waren die Wallfahrer angesprochen worden, die die letzten Jahre immer zu Fuß gelaufen sind, da im Moment Wallfahrten wie üblich noch nicht stattfinden können. Falls Sie Interesse haben, können Sie den Wallfahrtsgottesdienst unter KTV anschauen, dieser wurde live übertragen.

von Brigitte Wendinger

mehr


  • 11.09.2021

6.7 km durch Rom - das etwas andere Pilgern

Dr. Andrea Friedrich, unsere neue Pastoralreferintin im Seelsorgebereich Dreifrankenland war einige Wochen während ihrer Sabattzeit in Rom - lesen Sie den Bericht (als Download), der im Heinrichsblatt erschien.

von Brigitte Wendinger

mehr


  • 06.09.2021

Neue Pastoralreferentin Frau Dr. Andrea Friedrich in unserem Seelsorgebereich

Seit dem 1.9.2021 hat das pastorale Team Verstärkung von Frau Dr. Andrea Friedrich bekommen. Hier der Text, in dem Sie sich uns vorstellt: Liebe Gemeindemitglieder im Seelsorgebereich Dreifrankenland im Steigerwald, als neue Mitarbeiterin im Pastoralteam freut es mich, mich Ihnen schon vor meinem Arbeitsbeginn vorstellen zu können. Derzeit arbeite ich noch im Rahmen einer beruflichen Sabbatzeit in einem Sozialprojekt mit Obdachlosen und Flüchtlingen in Rom. Das verbindet meine großen Anliegen, international und diakonisch tätig sein zu können. Ich bin Jahrgang 1972, stamme aus dem Chiemgau, bin aber schon einige Jahrzehnte in Franken verortet. Ich habe in Bamberg, Madrid und Boston Theologie studiert und anschließend berufsbegleitend promoviert. Als Pastoralrefentin war ich bislang in der Gemeindearbeit in Ebermannstadt und in der Jugendseelsorge auf Burg Feuerstein tätig und in den letzten neun Jahren in vier ländlichen Gemeinden im nordöstlichen Steigerwald. Dazwischen hatte ich einige mehrmonatige Einsätze in Senegal, in Bolivien und Ägypten durchgeführt. Ein kleines bisschen vertraut ist mir Ihre Gegend, in der ich jetzt arbeiten und auch wohnen werde, durch die ehrenamtliche Frauenbundsarbeit. Als geistliche Beirätin des Frauenbundes auf Diözesanebene habe ich schon schöne Veranstaltungen bei einigen Zweigvereinen in Ihrem Seelsorgebereich bzw. Dekanat erlebt und bin auch mit etlichen Frauen den Kunigundenweg von Bamberg nach Aub gepilgert. Das aktuelle Pilgerprojekt des Frauenbundes, über das ich bei nächster Gelegenheit gerne erzählen werde, führt uns auf dem Fränkischen Marienweg auch durch den Steigerwald. Ihre Dr. Andrea M. Friedrich

von Brigitte Wendinger

mehr


  • 12.08.2021

Pfarrer Joseph feierte sein silbernes Priesterjubiläum in Indien

Endlich konnte Pfr. Joseph mit Bischof Amalraj und 25 Priestern sein silbernes Priesterjubiläum zu Hause in Udhagamandalam (Ooty) feiern. Die Kirche war festlich mit vielen Rosen geschmückt. Nach dem Gottesdienst gab es noch Möglichkeit zu Erinnerungsfotos sowie für die Gäste einen Imbiss. Wir freuen uns mit Pfr. Joseph, dass es doch geklappt hat zu Hause mit seiner Familie sein Jubiläum zu feiern.

von Brigitte Wendinger

mehr


  • 24.07.2021

Festgottesdienst zum Katholikentag in Scheinfeld vor 100 Jahre

Den Festgottesdienst zelebrierte Bruder Andreas Murk. Grußwort sprach Bürgermeister Claus Seifert und Baron von und zu Franckenstein. Es wurde Rückblick gehalten auf 100 Jahre, was war anders, was hat sich verändert. Mit einem eucharistischem Segen wurde der Gottesdienst feierlich beendet.

von Brigitte Wendinger

mehr


  • 24.07.2021

Jahreshauptversammlung des Frauenbundes Scheinfeld

Am 15. Juli 2021 hatte der Frauenbund zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Ute Kemp begrüßte die Anwesenden sowie Frau Dworazik/ Vorsitzende des Frauenbundes des Erzbistum Bambergs. Ute kemp hielt einen Rückblick über das vergangene Vereinsjahr. Kassenbericht von Annemarie Ilg. Da Neuwahlen des Vereins anstehen und vom jetztigen Vereinsvorstand kein Mitglied mehr für den Vorstand zur Verfügugn steht wurden einige mögliche Vorgehensweisen wie es mit dem Verein weitergehen soll bzw. kann besprochen. Da für einen Beschluß zuwenige Mitglieder anwesend waren, wird sich der Frauenbund um 5. August noch einmal treffen und dabei entscheiden.

von Brigitte Wendinger

mehr


  • 24.07.2021

Firmvorbereitung 2021/2022 - Videoclip

Film zur Firmvorbereitung 2021/2022

von Brigitte Wendinger

mehr


  • 10.07.2021

Jesus Christus braucht für seinen Erlösungsdienst Priester

Festgottesdienst mit Erzbischof Schick für Weihejubilare in Vierzehnheiligen

Bad Staffelstein. Erzbischof Ludwig Schick hat der Seelsorgerinnen und Seelsorger gedacht, die im Einsatz für die Menschen ihr Leben verloren haben. Er erinnerte insbesondere an die Kirchenmitarbeiterinnen und -mitarbeiter, die 2020 bei der Betreuung von Corona-Kranken gestorben sind. In Europa seien es 400 Priester gewesen. „Jesus Christus braucht für seinen Erlösungsdienst Priester, die in Wahrheit und Liebe, in Treue und Heiligkeit lebenslang ihren Dienst tun“, sagte Schick am Freitag bei einem Gottesdienst für die Priesterjubiläre, die in Vierzehnheiligen ihr 25., 40., 50. oder 60. Weihejubiläum feierten. Der Erzbischof bedauerte auch, dass aufgrund der Berichterstattung über Vergehen und Verbrechen von Geistlichen die vielen Priester, die tadellos und von den Gläubigen geschätzt ihren Dienst verrichten, in der öffentlichen Wahrnehmung nicht gesehen würden. Priester würden derzeit vielfach generell herabgewürdigt und pauschal verurteilt oder verdächtigt. „Das ist nicht gerecht“, sagte Schick. „Die Welt wird erlöst durch Wahrheit und Liebe, das hat Jesus Christus uns durch sein Leben, Leiden, Sterben und Auferstehung gelehrt“, fügte Schick hinzu. „Für die Wahrheit und die Liebe zu leben, das kostet etwas in dieser Welt. Wer sich aber darauf einlässt, der darf Vertrauen und Hoffnung haben.“ Der Glaube schenke Hoffnung und bewahre in der Liebe, auch in dunklen Stunden der Rückschläge, der Ablehnung und der Leiderfahrung. „Gott wird mit uns sein Ziel, das Reich Gottes für alle, erreichen.“ Bericht von der Internetseite des Erzbistums

von Brigitte Wendinger

mehr